Pädagogik und Psychologie - Soziale Arbeit
Kostenlose Übungen, Arbeitsblätter, Material, Unterricht, Vorlesung

Übungen und Arbeitsblätter zu Themen des Lehrwerks - von Studierenden für Studierende

Das Wichtigste in Kürze: Erziehung   bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Einwirken und Zurückhaltung. Beide   Begriffe sind notwendig, um den Erziehungsprozess zu beschreiben. Dabei wird   Erziehung einerseits als zielgerichtetes Handeln Erziehender, andererseits   als gegenseitiger Interaktionsprozess verstanden. Ziele bilden eine   Orientierungshilfe des Erziehungshandelns, sind aber gleichzeitig von   verschiedenen Faktoren beeinflusst und einem Wandel unterworfen. Der Wandel   von Zielen wird anhand von empirischen Untersuchungen an Beispielen von   traditionellen und modernen Erziehungszielen aufgezeigt.


Woche 1 - Erziehungsbegriff

Arbeitsblatt - Erziehung (Begriff)

Erziehung (Definitionen)


Woche 2 - Erziehungsziele I (Funktionen, Begründung, Werte)

Funktionen von Erziehungszielen



Woche 3 - Erziehungsziele II (Wandel, Probleme)

Wandel von Erziehungszielen

Einflussfaktoren auf den Wandel

Videoclip: Einführung in Mündigkeit

Erziehungsziel "Mündigkeit" nach H. Roth

Erziehungsziel "Mündigkeit" (Gruppenzuordnung) 


Woche 4 - Erziehungsmaßnahmen

 Einführung zu Erziehungsmitteln

Grundlagentexte - aus urheberrechtlichen Gründen können diese nicht auf dieser Seite bereitgestellt werden. Stattdessen werden kurze Übersichten verlinkt. 

Kap. 5 (S. 8) 

Erziehungsmaßnahmen - Gegenwirkend (Auswirkungen)

Erziehungsmaßnahmen - Unterstützend


Weitere Grundformen pädagogischen Handelns unterschiedlicher Systematiken werden auf der Unterseite "Handlungsformen" auf dieser Homepage behandelt. 








Berdelmann, K. & M. Rieger-Ladich (2012). Selbständigkeit als Ziel der Erziehung. In U. Sandfuchs, W. Melzer, B. Dühlmeier, und A. Rausch (Hrsg.). Hand­buch Erziehung (S. 136-139). Bad Heil­brunn: Klinkhardt.

Bernhard, A. (2014). Pädagogisches Denken : Einführung in allgemeine Grundlagen der Erziehungs- und Bildungswissenschaft (6. Aufl.). Hohengehren: Schneider.

Böcher, H. et al. (2010). Erziehen, bilden  und begleiten: Das Lehrbuch für Erzieherinnen und Erzieher. Troisdorf: Eins.

Bokelmann, H. ( 1970): Pädagogik : Erziehung, Erziehungswissenschaft. In: J. Speck, G. Wehle, G. (Hrsg.): Handbuch pädagogischer Grundbegriffe (S. 178-267). München: Kösel.

Brezinka, W. (1990): Grundbegriffe der Erziehu ngswissenschaft (5. Aufl.). München: Reinhardt.

Bundes­ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  (2006). Einstellungen zur Erziehung: Kurzbericht zu einer repräsentativen Bevöl­kerungsumfrage im Frühjahr 2006. Allensbacher Archiv, IfD-Umfrage 7087, https://www.ifd-allensbach.de/uploads/tx_studies/7053_Erziehung.pdf [06.06.2018]

Düngen, D. (2007). Entwicklung der  sozialen Kompetenz in der offenen Kinderarbeit. Begegnung mit Tieren aus dem Ingenhammshof in Duisburg-‐Meiderich, Hamburg: LIT.

Gaschke, S. (2001): Die Erziehungskatastro phe. Kinder brauchen starke Eltern (5., überarb. Aufl.). Stuttgart: Dt. Verl.-Anst.

Gudjons, H. & Traub, S. (2016). Pädag ogisches Grundwissen. Überblick - Kompendium - Studienbuch (UTB, Bd. 3092, 12., aktualisierte Auflage). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

Hobmair, H. (2012): Pädagogik/ Psychologie für die berufliche Oberstufe. Band 2. Troisdorf: Bildungsverlag EINS.

Kirper, H. (2012). Erziehung sziele. In: U. Sandfuchs, W. Melzer, B. Dühlmeier, und A. Rausch. Hand­buch Erziehung (S. 154-160). Bad Heil­brunn: Julius Klinkhardt.

Koller, H.-C. (2017). Der Erziehung sbegriff der Gegenwart: Brezinka und Kron. In Ders. Grundbegriffe, Theorien und Methoden der Erziehungs­wissenschaft (8. Aufl., S. 49-69). Stuttgart.

Kron, F. W. (2009). Grundwissen Pädagogik. (UTB Große Reihe Pädagogik, Bd. 8038, 7., vollst. überarb. und erw. Aufl.). M ünchen: Reinhardt.

Lahmer, K. et al. (2018). Grundlagen der Pädagogik und Psychologie: Anleitung zum Verstehen – Anregung zum Denken. Braunschw eig: Westermann.

Mauritz, M. (2018). Emanzipation in der Kinderladenbewegung : Wie  das Private politisch wurde. Wiesbaden: Springer VS.

Plath, I & M. Hasselhorn (2012). Selbsterziehung und Persönlichkeitsentwicklung. In U. Sandfuchs, W. Melzer, B. Dühlmeier, und A . Rausch. Hand­buch Erziehung (S. 140-146). Bad Heil­brunn: Klinkhardt.

Raithel, J., B. Dollinger, & G. Hörmann (2009). Einführung Pädagogik : Begriffe, Strömungen, Klassiker, Fachrichtungen (3. Aufl.).  Wiesbaden: VS Verlag.

Reich, K. (2014). Systemisch-konstruktivistische Ansätze in der Pädagogik. In T. Levold & M. Wirsching (Hrsg.). Systemische Therapie und B eratung - das große Lehrbuch (S. 36-40). Heidelberg: Auer.

Schmidt, T., S. Roux, & G. Kammermeyer (2017). Erziehungs­ziele (früh-) pädagogischer Fachkräfte beim Berufseinstieg. In K. Fuchs-Rech­lin, G. Kammermeyer, S. Roux, & I. Züchner (Hrsg.): Was kommt nach Ausbildung und Studium? : Untersuchungen zum Übergang von Erzieherinnen und Kindheitspädagoginnen in den Arbeitsmarkt (S. 237-256). Wiesbaden: Springer VS. 

Seidl, C. (2010). Gehorsamkeit out, Selbständigkeit in. In O. Bronner, & A. Föderl-Schmid (Hrsg.). DER STANDARD, Printausgabe, 2 3./24. [06.06.2018]

Traub, S., & H. Gudjons (2016). Pädagogisches Grundwissen: Über­blick – Kompendium – Studienbuch. 12. Aufl. Bad Heilbrunn: Klin khardt.

Winkler, H.-H. (2010). Erziehung. In H.-H. Krüger  (Hrsg.). Einführung in Grundbegriffe und Grundfragen der Erziehungs­wissenschaft (9. Aufl., S. 57-78). Wiesbaden: Springer VS.